kungfu

Sek Koh Sam

Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam (1886 – 1960)

Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam (bekannt als 'Fliegender Leopard', chin.: "Fej Tijen Pah") war der Gründer der NANYANG SIAU LIM NATIONAL ARTS ASSOCIATION von Singapur und auch zuständig als Abt (Master Monk / Chief Monk) des Shaolin Tempels (Suang Lim Tschi) in Singapur.

Geboren am 3. Dezember 1886 in Hwee Ann, Hokkien (China) mit dem Namen Lim Ah Hong und Lim Dien Pah; er hatte 4 Brüder.

Mit 13 Jahren wurde er buddhistischer Mönch als er in Fukxhou (Provinz Fukien, China) war. Später reiste er durch ganz China während 6 Jahren um sein Wissen des Buddhismus wie auch sein Können in der chinesischen Kampfkunst zu verbessern. Er wurde von Mönch Chiliaw in den Doktorinen, Prinzipien und Philosophie des Buddhismus unterrichtet und erlernte die chinesische Kampfkunst (Shaolin Lohan Kung Fu) von Grossmeister Mönch Hweezhin (Hui Chin). Später wurde er 'Disciple' (Meisterschüler) von Grossmeister Mönch Hweezhin. Grossmeister Mönch Hweezhin war 48. Generation Disciple der 2. Kammer des Süd-Shaolin Tempels ('I San Sö Shaolin Tempel', Provinz Fukijen, China).

Grossmeister Mönch Hweezhin war sehr strikte im Annehmen von Meisterschülern, er akzeptierte nur Disciple, welche er als moralisch und physisch 'fit' einstufte.

Als Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam vom Grossmeister Mönch Hweezhin als Meisterschüler akzeptiert wurde, musste er ihm seine lebenslange Loyalität (Treueid) schwören wie auch versprechen sehr hart und intensiv die Shaolin Kampfkunst zu üben: ebenso dürfe er keine Disciple und Schüler ohne die Erlaubnis seines Meisters annehmen und unterrichten.

So kam es, dass Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam (49. Generation Shaolin Kampf-Mönche) mit äusserst viel Einsatz für 10 Jahre in der Cherqiang Nanhei Provinz und im Yinmong Shan Zhinkang Tempel die Shaolin Kampfkunst erlernte. Grossmeister Mönch Hweezhin war auch ein Experte in der Heilkunst, sodass Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam auch die traditionelle chinesische Heilkunst von ihm erlernte.  

1926 unternahm Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam Reisen nach Thailand, Burma, Malaysia, Singapur und Indonesien. Wo immer er hinreiste, half er den Kranken und Leidenden. Gleichzeitig verbreitete er auch die Philosophie und Lehren des Buddhismus. Dadurch wurde er von den Landsleuten bald sehr geschätzt und verehrt. In Indonesien blieb er für 21 Jahre und leitete den Zhenyan Tempel in Medan, bis er 56 Jahre alt war.  

In seinen späteren Lebensjahren fragte er seinen Meister (Grossmeister Mönch Hweezhin) um die Erlaubnis an, ob er jetzt Disciples aufnehmen dürfe - er hatte ja bis anhin die Erlaubnis nicht. Er erhielt die Erlaubnis seines Meisters und unterrichtete fortan auch die Shaolin Kampfkunst. Er nahm jedoch nur 5 Meisterschüler in Medan an: Mönch Fachuan, Wong Chin Chang, Chuang Keng Chin, Chuang Soon Lai und Lim Chin Gee.

Nach dem 2. Weltkrieg kam Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam im Jahre 1947 nach Singapur um den Shuanglin Tempel ('Shaolin Tempol') als Abt ('Fang Tschang') zu leiten (auf Wunsch seines Vorgängers, Abt Po Liong), und um die Lehren des Buddhismus zu verbreiten.

Von 1949 an, im Alter von 63 Jahren, begann er die Shaolin Kampfkunst zu unterrichten. Er nahm total ca. 50 Disciples an.

Einige seiner Meisterschüler sind noch heute aktiv als Chef-Instructoren von Shaolin Kung Fu Schulen und Verbänden tätig, viele sind leider bereits gestorben.

Seine Disciples organisierten 1954 den ersten Shaolin-Verband in Singapur, die SEOW HWA SAN MARTIAL ARTS ASSOCIATION. 1956 folgte die SEOW TIONG SAN MARTIAL ARTS ASSOCIATION. 1957 die SINGAPORE SEOW TIN SAN ATHLETIC ASSOCIATION. Den letzten Verband den Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam in Singapur selber gründete war die NANYANG SIAU LIM NATIONAL ARTS ASSOCIATION.

1955, mit 70 Jahren, reiste er nach Penang (Malaysia) und gründete die SONG KING GEE (Song King Tempel) um auch dort Disciples in der Shaolin Kampfkunst (Shaolin Lohan Kung Fu) und Heilkunst zu unterrichten.

Am 16. Mai 1960 starb Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam im Alter von 74 Jahren. An seiner prachtvollen Beerdigung waren über 5000 Leute anwesend um ihm die letzte Ehre zu erweisen.

 

 

Einige wenige der Discples (Meisterschüler) von Gross-Grossmeister Abt Sek Koh Sam unterrichten heute noch die originale und traditionelle Shaolin Kampf- und Heilkunst. Einer seiner bedeutenster Discple war der vor kurzem verstorbene Grossmeister B.C. Kang ("Cheng Kau", 'Der Eiserne Kopf des Shaolin' - chin: Shaolin Tijeh Tao) dessen Nachfolger sein Meisterschüler, Grossmeister Jürg Ziegler, ist.

 


Powered by LinuNet GmbH - WebDesign.