kungfu

Sez Jitsu

SEZ-Jitsu

Was ist SEZ-Jitsu ?

SEZ-Jitsu (System Ernst Zbinden Jitsu) ist eine Körperschule und Selbstverteidigungsmethode mit besonderer Berücksichtigung des in seinem Bewegungsapparat leicht behinderten wie auch älteren Menschen. Mit diesem Prinzip hat Grossmeister (Shihan) Ernst Zbinden (10. Dan, Begründer SEZ-Jitsu und SSV) den Kreis zum alten japanischen Jiu-Jitsu ('Sanfte Kunst') wieder geschlossen, indem er den Grundsatz 'Siegen durch Nachgeben' in den Mittelpunkt seiner Überlegungen und seines Systems stellt (SSV = Schaffhauser Selbstverteidigung).

Seit 1979 ist das System Ernst Zbinden Jitsu (SEZ-Jitsu) offiziell anerkannt, vor allem beurkundet durch den ehemaligen Weltmeister und Judo-Do/Jiu Jitsu Grossmeister Josef Ebetshuber (10. Dan).

Seit 1952 unterrichtete Shihan Ernst Zbinden sehr erfolgreich seine Kenntnisse Behinderten und Älteren Menschen.

SEZ-Jitsu Aufbau:

Durch individuelle, behinderungsorientierte Spezialgymnastik wird nicht nur ein erstaunlicher bewegungstherapeutischer Effekt erzielt sondern was noch wichtiger erscheint, dem Trainierenden sukzessive das Gefühl körperlicher Leistungsfähigkeit bewusst gemacht. Auf diesen Grundlagen setzt die eigentliche Technikausbildung der Selbstverteidigung ein, die sich über spezielle Arten des Fallens und Rollens dem klassischen Instrumentarium von Würfen, Hebeln und Schlagtechniken behinderungsgerecht anpasst.

Diesem technischen Potential wurden nun jene möglichen Angriffe gegenübergestellt, die der ehemalige Schweizer Dorfpolizist, Französische Fremdenlegionär und Sportlehrer Shihan Ernst Zbinden aus seiner Praxis und über 60-jährigen Kampfkunst-/Selbstverteidigungs-Erfahrung für realistisch hielt.

Die reichhaltigen Erfahrungen von Grossmeister Ernst Zbinden als Nahkampfausbilder und Jiu-Jitsu Lehrer hat nun ein gegenüberstellendes System von Abwehrtechniken und Angriffsarten geschaffen, welches nach dem ausbildungsmethodischen Grundsatz 'Vom Leichten zum Schweren' geordnet ist.

Prüfungsordnung:

Das SEZ-Jitsu baut sich nach japanischem Vorbild in 5 Leistungsstufen für Schüler wie auch in 10 Meisterstufen ('Dan-Grade') auf, die äusserlich durch verschiedenfärbige Gürtel (Gelb, Orange, Grün, Blau, Braun; Meistergrade 'Schwarz') zum Übungsanzug erkennbar sind.

Jede Übungsstufe wird durch eine Prüfung erreicht. Die Praxis zeigt, dass dieses Stufenprogramm mit optisch erkennbarer Leistungsebene einen guten Motivationscharakter hat und auch ein idealer Massstab für den technischen Standard ist.

Zusätzlich zum physischen Teil werden durch die vielen Partnerübungen natürlich auch die geistige Haltung (Charakter) wie auch die Willensstärke (Durchhaltevermögen, Konzentrationsverbesserung) gesteigert wodurch insgesamt eine bessere Gesundheit und persönliche Ausgeglichenheit erreicht wird.

Weltweiter Chefausbilder:

Grossmeister Shihan Ernst Zbinden ist am 6. November 1993 in Ramsen völlig unerwartet im Alter von 77 Jahren gestorben. Als Nachfolger hinterlässt er seinen Meisterschüler, Grossmeister Jürg Ziegler (10. Dan SEZ-Jitsu), welcher nun weltweit als Grossmeister & Chefausbilder für SEZ-Jitsu verantwortlich für die Ausbildung und Verbreitung zuständig ist.

 


Powered by LinuNet GmbH - WebDesign.